CONREN´s M3 im Detail

Was uns von anderen unterscheidet

UNSER BLICK AUF DIE WELT: M 3 IM DETAIL 

Unsere Erfahrung bestätigt das Ergebnis vieler empirischer Studien: die Treffsicherheit von Prognosemodellen an den Finanz- und Kapitalmärkten (hinsichtlich der Entwicklung einzelner Währungen, Aktienmarktindizes, etc.) ist äusserst niedrig. Daher fokussieren wir uns nicht auf die Entwicklung von eigenen Prognosemodellen, sondern vielmehr auf die Interpretation der Indikatoren, die uns der Markt aktuell anzeigt.

Dabei werden Bewertungsdaten analysiert, ausgewertet und schliesslich für Anlageentscheide herangezogen, welche wir in folgende drei Bereiche aufgliedern: MAKRO, MIKRO und MARKT-DYNAMIK.

  •  MAKRO:

    das Augenmerk liegt hier auf jenen drei makroökonomischen Faktoren, die u.E. auf die Entwicklung von einzelnen Vermögenswerten einen entscheidenden Einfluss haben: 1. Wachstum, 2. Inflation (Zinsen) und 3. monetäre Basis (expansive vs. restriktive Gesamtliquiditätssituation).

  •  MIKRO:

    hier werden sowohl «relative» wie «absolute» Bewertungsparameter herangezogen. Unterschiedliche Vermögens-Klassen werden sowohl einzeln (absolut) als auch im relativen Verhältnis zueinander analysiert, um insbesondere auch im historischen Zusammenhang Über-/Unterbewertungen zu eruieren. Auf aggregierter Basis werden Parameter wie Dividendenrenditen, Verhältnis von Gewinn-(«earnings yield») zu Anleihenrenditen, KGVs, zyklisch adjustierte KGvs («CAPE»), etc. ausgewertet. Gleichzeitig erfolgen in einem zweiten Schritt die unternehmensspezifischen Analysen für die Wertpapierselektion anhand verschiedener Kriterien.

  •  MARKT-(DYNAMIK):

    die Ereignisse an den Anlagemärkten zeigen deutlich auf, dass sich Wertpapierpreise langfristig zwar durchaus rational im Sinne der unterliegenden ökonomischen Struktur (zum Beispiel die Gewinnentwicklungen von Unternehmen bei Aktienpreisen) entwickeln, kurz- und mittelfristig jedoch weit weniger von rationalen Entscheidungen, sondern vielmehr von nicht-rationalen Verhaltensmustern der breiten Anlegergemeinde abhängen. Diese akzentuieren Haussen und Baissen – indem Wertpapierpreise weit stärker steigen und fallen als dies die Unternehmensgewinne tun – und bestimmen damit wesentlich die Risiken und Chancen an den Märkten. Daher werden in diesem Bereich unterschiedliche markttechnische Faktoren analysiert, welche für die Richtung der Märkte relevant sein können («price & volume action», «sentiment», Markt-Trendanalyse, etc.).

> weniger Details bitte

[

CONREN
Team