CONREN-Blog

  • CONREN-Kolumne: Warum Familienunternehmen auch oder gerade in der Corona-Krise die besseren Investments sein werden

    Die Corona-Krise stellt Unternehmen vor Herausforderungen, die in diesem Ausmaß wohl von niemandem erwartet wurden. In dieser Krise suchen Investoren nach Investments, die kurz- und mittelfristig den Sturm, auch wenn die Windstärke noch einmal zunehmen sollte, überstehen und langfristig die Chancen aus der Krise überproportional nutzen können. Das Vertrauen in die Unternehmensführung und das Geschäftsmodell ist in diesen Zeiten, nicht

    by
  • CONREN-Kolumne: Die KFW-Gießkanne ist verstopft

    Nur, weil man bestimmte Sätze des Öfteren hört oder liest, müssen sie nicht falsch sein. Wie dieser hier: Mittelständische Unternehmen, speziell von Eigentümerfamilien geführte, sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Was sie und damit die Bundesrepublik stark und international wettbewerbsfähig macht, ist neben ihrem Ideenreichtum vor allem ihr Drang nach Unabhängigkeit. Tatsächlich sind Familienunternehmer typischerweise freiheitsliebend. Auch Krisen stehen sie

    by
  • Auch am Rohölmarkt kehren bald wieder normale Verhältnisse ein; kurzfristige Verwerfungen für langfristige Investoren irrelevant

    Seit Wochen geschieht am Erdölmarkt Historisches: Ein nie gesehener globalökonomischer Einbruch wegen der Corona-Lockdowns sorgt für einen Nachfrageschock und ruft zugleich Rezessionsängste hervor. Der Preiskrieg zwischen den OPEC+-Mitgliedern sowie mit den relativ jungen unkonventionellen US-Produzenten sorgt simultan für einen massiven Angebotsüberschuss. Als Resultat notierten am 20. April kurzfristige WTI-Terminkontrakte negativ (< -37 USD für den WTI Mai-Kontrakt) – zum ersten

    by
  • CONREN-Kolumne: Ein Gespräch zur aktuellen Lage

    Herr Lesniewicz, wie schätzen Sie die aktuelle Lage ein? Die Lage ist ernst, aber es gibt auch positive Nachrichten, positive Anzeichen, die aktuell unterdrückt werden. Umsetzungsdisziplin und Geduld sind nun unabdingbar. Das wissen wir aus vergangenen Krisen. Wir sind als CONREN Team ja recht krisenerfahren: Dotcom-Blase, Finanzkrise, Yuan-Abwertung, Euro-Krise – um nur einige zu nennen. Es ist eine lange Liste.

    by
  • CONREN-Kolumne: Corona-Korrektur oder doch –Crash: Was ist wahrscheinlicher? Eine Einschätzung von Laura Prina Cerai, CFA und Andreas Lesniewicz

    Die Lage ist ernst und bleibt vorerst undurchsichtig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Themenkomplex rund um das Coronavirus eine Fülle an Dimensionen hat. Auch wenn die Situation aus Investorensicht noch eine Weile herausfordernd bleiben wird, möchten wir nochmals daran erinnern: In den vergangenen 50 Jahren haben sich alle größeren Virusausbrüche für langfristig orientierte Anleger in der Rückschau als

    by
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial