CONREN Makro-Kolumne: Wendepunkt voraus?!

CONREN Makro-Kolumne: Wendepunkt voraus?!
7. Juli 2017 CONREN Fonds
Print Friendly, PDF & Email

Die seit Herbst 2016 vorherrschende Reflationsdynamik – und hier insbesondere die hohe Erwartung einer Reflationierung in den USA – ist ins Stocken geraten.

Nachdem der Reflation-Trade die Monate seit Herbst letzten Jahres geprägt hat, gab es bis ins 2. Quartal hinein wenig Neuigkeiten oder Überraschungen. Nun hat sich aber die hohe Erwartung an eine Reflationsentwicklung, insbesondere in USA, deutlich abgeschwächt. Dazu haben Aktienmärkte bei steigenden Renditen korrigiert. Die zentrale makroökonomische Frage ist damit: handelt es sich hierbei nur um eine kurzfristige Schwäche der Reflationsdynamik oder befinden wir uns bereits an einem Wendepunkt? Wir halten an unserem aktuellen Hauptszenario fest und denken, dass uns in den Sommermonaten volatilere Märkte bevorstehen könnten. Zentral ist dabei unsere Überzeugung, dass die Wirkung von nur leichten Zinssteigerungen auf die Märkte weiter unterschätzt wird (siehe Q4 2016 und Ende Q2 / Beginn Q3 2017). Längerfristig sind wir recht positiv gestimmt. Kurzfristig wird die Berichtssaison für Unternehmensgewinne im 2. Quartal entscheidend sein.


In eigener Sache: 

Einladung zur
CONREN Webkonferenz
„Markteinschätzungen Sommer 2017“

mit CONREN Fondsmanager Patrick Picenoni (Gründer Altrafin)

am 11. Juli 2017
von 10:00 – 11:00 Uhr
hier anmelden: https://www.anmelden.org/conren_juli_q2_2017/


Autor: Ihr CONREN Team


 

Beachten Sie folgenden rechtlichen Hinweis
Bildnachweis: JJPan