Anleihen als Portfoliobaustein im Niedrigzinsumfeld – wie und wo investieren?

Anleihen als Portfoliobaustein im Niedrigzinsumfeld – wie und wo investieren?
21. Mai 2016 CONREN Fonds
Print Friendly, PDF & Email

Neuer CONREN Research Bericht:
Management liquider Vermögen im Niedrigzinsumfeld (Teil 2)
Anleihen als Portfoliobaustein im Niedrigzinsumfeld – wie und wo investieren?


Weltweit Investoren legen das mit Abstand meiste Geld in Anleihen an. Insbesondere für die Deutschen haben Anleihen seit langem Vorrang vor Aktien – gelten diese doch als die sicherere Anlage. Doch die seit Jahrzehnten sinkenden Zinsen und die historisch einmalige Notenbankpolitik rund um die Welt haben zu teilweise negativen Zinsniveaus geführt – bei oftmals erheblich gestiegenen Risiken für Anleihen und Einlagen.

Viele Anleihenstrategien gehen gleichzeitig immer höhere Risiken ein, um überhaupt noch eine positive Rendite erzielen zu können. Damit stehen viele Investoren vor neuen, grundsätzlichen Fragen: Wie sicher sind Anleihen noch? Wie kann ich mein Vermögen schützen? Soll man überhaupt noch in Anleihen investieren … und falls ja wie?


Kernaussagen des CONREN Research Berichts:

  • Einige Anleihenklassen bergen im aktuellen Umfeld hohe Risiken bei geringem Renditepuffer – nicht zuletzt auch deutsche Staatsanleihen. Diese Risiken müssen verstanden und aktiv gemanaged werden. Insbesondere passiv bzw. quasi-passiv gemanagte, automatisierte Ansätze und Buy-and-Hold-Strategien können in Zukunft hoch riskant sein.
  • Anleihen sind nicht gleich Anleihen: sie stellen ein sehr weites Feld an unterschiedlichsten Investmentmöglichkeiten dar. Der Übergang zu Barmitteln (als Liquiditätsquelle ohne Korrelation mit anderen Vermögensklassen) auf der einen und Aktien (bei Wandelanleihen oder hochverzinslichen Anleihen) auf der anderen, sind mitunter in Bezug auf das Rendite- und Risikoprofil sowie Treiber der Anleihenkurse fließend.
  • Es gibt eine Vielzahl von Strategien, alleinstehend oder im Portfoliokontext betrachtet, die man im Bereich Anleihen nutzen kann. Diese muss man als Investor kennen und verstehen. Marktverzerrungen liefern für aktive Manager auch immer Investmentopportunitäten.
    – Anleihen bleiben für aktive Investoren ein wichtiger Portfolio-Bestandteil:
    – für die Diversifikation von Risiko- und Renditequellen im Portfoliokontext
    – da sich immer wieder gute Opportunitäten aus Risiko-/Renditegesichtspunkten bieten
  • Die Ursachen für die teilweise extrem gestiegenen Risiken bei Anleiheninvestments wirken sich auch auf andere Anlageklassen aus. Geld muss aber irgendwo investiert oder wenigstens geparkt werden.

„What people are best at is filtering new information in such a way that existing opinions remain intact”

Warren Buffet


Mehr lesen – link zum CONREN Research Bericht: